Montag, 15. Juni 2009

Da der Spitzwegerich momentan in voller Blüte steht und saftige Blätter hat, wollte ich Euch mal ein Rezept für Hustensirup der leckeren Art vorstellen!



edit:BREITwegerich - gut erkennbar an den 5-ädrigen Blättern

Soll überall am Wegesrand stehen, wir haben Massenvorkommen in unserem Rasen....

..soll aber die gleichen guten Inhaltsstoffe haben - wir testen beim nächsten Husten! ;o))

Man nehme:

2 Handvoll Spitzwegerich - bitte abrupfen und zerrupfen, nicht mit Metall, sprich Messer oder Schere in Berührung kommen lassen, dann wird er schwarz.

1 Glas Orangensaft
250 g Honig
300g Zucker
etwas Zimt, ein paar Nelken nach Gusto
ein Spritzer Zitrone

Alles ab in einen Topf und 20 Minuten köcheln lassen.


Abseihen und die festen Bestandteile entfernen.


Wenn das Ganze noch zu flüssig ist, ruhig weiterköcheln lassen.


In Gläser abfüllen.


Bei Bedarf einen Löffel nehmen.
Für Kinder auch ruhig im Herbst jeden Morgen einen Löffel zur Vorbeugung.

Und warum habe ich das köcheln so betont?
Jaaaa, wenn es zu heiß wird und man nicht aufpasst, kocht auch gerne mal die Menge eines Glases über! *haarerauf*

Und das Zeug ist ECHT klebrig, seufz....

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ein tolles rezept, das ich gern mal ausprobieren werde, danke.
die pflanze auf dem foto ist aber breitwegerich.spitzwegerich hat fast die gleichen - aber ganz schmale blätter.
lg marit

PeRu hat gesagt…

Huhu!

Ist es egal, ob man Spitz- oder Breitwegerich nimmt??
Abgebildet ist doch Breitwegerich, der Link und deine Rezeptangaben sind jedoch Spitzwegerich.

LG
Petra

SchwarzeRose hat gesagt…

Ich gehöre ja hier eher zu den stillen Mitlesern, aber jetzt muss ich doch mal einen Kommentar abgeben.

Das was du da "verköchelt" hast ist Breitwegerich. Hilft gut gegen offene, blutende Wunden. Spitzwegerich sieht ein klein bischen anders aus, nämlich so, und wächst nicht unbedingt am Straßenrand.

Ansonsten hast du schon recht, er hilft gut gegen Husten! :-))

LG Katrin

*Sweet*Caroline* hat gesagt…

Danke für Euren hinweis!
Allgemein nimmt man Spitzwegerich, der breitwegerich hat jedoch fast genau die gleichen Wirkstoffe!

GLG, Sabine

gretelies hat gesagt…

Oooh, da schwimmt ja alles ..., ärgerlich, ... ich kann das auch gut ... mit Marmelade, Karoffeln, und was auch immer ... dann hört man's zischen schon ist es zu spät.

Danke für's Rezept, da werde ich am Wochenende mal den Rasen meiner Eltern durchforsten :-)

Liebe Grüße
Anne

evchen hat gesagt…

*lach* Liebe Sabine, jetzt muss ich grinsen. Ich habe vor 3 Jahren mal Kirschmarmelade machen wollen...da lief wohl was falsch und das Zeug wurde bretthart. Leider ist es vorher noch übergelaufen, beim Anheben des Topfes kam fast das Ceranfeld hinterher. Also viel Spaß beim Putzen *gg*
GLG Eva

griselda hat gesagt…

Manchmal kommt es genauso auf die Liebe und Hingabe an, mit der Medizin zubereitet und verabreicht wird.
Ich hoffe für euch, dass ihr das nur zur Vorbeugung nehmen müsst und vor Erkältungen verschont bleibt.
:)

Süße Kirsche hat gesagt…

DANKE!!!Ich werde das gleich ausprobieren.....

Zaubermasche hat gesagt…

Gut zu wissen, dass man mit dem "Unkraut" im Vorgarten auch etwas sinnvolles anstellen kann;-)
Das Rezept liest sich schon mal lecker. Die Sache mit der Vorbeugung dürfte damit kein Problem sein;-)))

Liebe Grüße
Marilena