Montag, 14. Mai 2007

...das 2te Muriel
in Grösse 122/128 bekam ein Seepferdchen
von der Embroidery Library auf die Brust.



Meine Kinder mögen es nicht leiden, wenn sie Gesticktes direkt auf der Haut tragen müssen, - es kratzt und ich kann das aus eigener Erfahrung auch nur bestätigen.
So habe ich erst auf den Jersey gestickt, mit Zickzackschere ausgeschnitten und dann mit 3-fach-Zickzack locker aufgenäht.

Von dieser Art Kleider kann man im Sommer doch gar nicht genug haben, oder?

Kommentare:

Ela hat gesagt…

Liebe Sabine,
deine Kleider sind super; allesamt. Tolle Stoffe, tolle Stickis - perfekt umgesetzt, ganz mein Geschmack
Hast du eigentlich schon mal Bauschgarn als Unterfaden zum Sticken genommen? Nehme ich sehr gerne, wenn die bestickten Teile direkt auf der Haut getragen werden; alternativ ist auch Stickgarn als Unterfaden klasse, damit die Unterseite weicher wird (ist halt dann etwas teurer).
GLG Ela

Claudia hat gesagt…

Solche Kleider brauchen wir auch noch unbedingt.

Das sieht auch wieder zu schön aus.
Das mit dem kratzen kenne ich auch.Ich lege nun Avalon Plus zum direkten draufsticken -anstatt Stickflies drunter.Nach der Wäsche ist sie sofort verschwunden und es kratzt auch nicht mehr so.
GLG
Claudia

Verena hat gesagt…

Das stimmt, solche Kleider kann man nie genug haben...
LG
Verena

Steffi hat gesagt…

Wieder ein wunderschönes Kleid!Das spornt mich nun doch an,den Schnitt auf Folie zu übertragen...

LG Steffi

Soonshine hat gesagt…

Total Klasse geworden...find ich supi glg Jaike

Smila hat gesagt…

Schon wieder eins...tsss... so schön!

GLG, Smila