Donnerstag, 28. Juni 2007

Da man hier im Norden...

ja eigentlich nie ohne Jacke losgehen sollte - vor allem im Moment - bibber - gab es zu den Kombiteilen ein PIA aus türkisem, weich angerauhten Sanetta-Sweat.

Ist übrigens mein erstes Pia und ich bin begeistert, wie simpel und schnell dieser Schnitt zu nähen ist!

Verziert lediglich mit kleinen Stücken der hoffentlich bald kommenden Mariposa-Borte.
Oder fehlt noch etwas in der Mitte?

Kommentare:

Vanessa hat gesagt…

Sieht sehr schön aus :)
Den Schnitt kenne ich noch gar nicht. Ist er für Anfänger geeignet? Jacken kann man ja nie genug habe.

SABINE hat gesagt…

Hallo Vanessa!
Der Schnitt ist durch die wenigen Schnittteile und die gute Anleitung auch gut für Anfänger geeignet!

LG, Sabine

Eva hat gesagt…

Hmm, eigentlich finde ich in letzter Zeit schlichtere Kleidungsstücke schöner, aber hier könnte tatsächlich noch etwas in die Mitte. Vielleicht der Schmetterling oder der Vogel aus der Borte als Applikation oder Stickerei im zartem rosa ?
Ansonsten sieht er seehr kuschelig und gemütlich aus :-).

Grüße
Eva

PeRu hat gesagt…

total knuffig - die würde ich glatt selbst tragen .... sofern ich denn reinpassen würde ;-).
ich finde nicht, dass etwas fehlt.

lg
petra

Anja Luft hat gesagt…

Hallo Sabine,

ich finde die Jacke traumhaft schön! Durch die dezente kleine Borten Verzierung ohne weitere Stickereien sieht die Jacke besonders edel aus. Ich finde sie ist so perfeckt. Die Borte ist ja auch zum Schwärmen und passt super zu dem Stoff. Jacken kann man im hohen Norden ja irgendwie nie genig haben... Der schnitt sieht sehr verlockend aus.

Liebe Grüße aus Hamburg

Anja

Sweet Milk Chocolate hat gesagt…

Also ich als Tüddeltante würde ja sagen , so was kleines tüddliges geht doch immer , oder...aber zu bunten Hosen oder Röcke , lieber schlicht ????, Entscheidungsfreudig bin ich auch wie Du merkst...*g*
So oder so ich finde sie sehr schön..
GLG
andrea