Mittwoch, 2. April 2008

Klein und gemein


Seit 2 Jahren habe ich Heuschnupfen. Eigentlich hätte mir das ruhig erspart bleiben können...seufz...
Kaum ist das Wetter gut, geht es auch schon wieder los.

Ich wette, ich bin nicht die einzige im Blogland, die damit zu kämpfen hat!?

Mich interessiert nun sehr - was macht Ihr dagegen?
Was nehmt Ihr?
Habt Ihr Geheimwaffen?
Wie geht Ihr damit um?
Könnt Ihr ein paar Erfahrungen und Tips weitergeben?

Ich wäre SEHR dankbar!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Vielen Dank für Eure Antworten, auch die per email!
Ich werde mal ein paar der Dinge, die Ihr so vorgeschlagen habt ausprobieren und berichte dann!
***DANKE!***

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi,
ich lese schon eine Weile in deinem Blog.
Also ich habe jetzt seit "rechenrechen" 33Jahren Heuschnupfen und richtig helfen...tja eigentlich gibts da nur den "Hammer" vom Doc. Heisst Telfast, nur auf Rezept. Wirkt bei mir nach jahrelanger Einnahme leider nicht mehr so gut.
liebe Grüsse,
Verena

Kathrin hat gesagt…

Hallo,
ich nehme Lorano(rezeptfrei in der Apotheke). Die helfen innerhalb einer halben Stunde. Das schöne daran ist, dass man sie nur nach Bedarf nimmt. So muss ich nicht jeden Tag (z.b. Regentage) eine Tablette schlucken.
LG Kathrin

Anonym hat gesagt…

hallo sabine, ich habe vor zwei jahren eine heilpraktikerin aufgesucht. diese hat mir nach 2 stündigem gespräch ein konstitutionsmittel (=irgendwelche kügelchen, die wohl zu mir passten) gegeben und die hab ich ein paar mal genommen. seitdem ist es viiieeel besser und ich hab nie wieder irgendwas genommen. klingt unglaublich und ist vielleicht zufall....aber ich finds toll ! lieben gruß irmi

Silke hat gesagt…

Hallo,
nach einer abgebrochenen Immunisierung (da wurde es noch schlimmer) bin ich auch nur wieder bei Tabletten gelandet. Akupunktur hatte mir vor 2 Jahren auch geholfen, wird aber von der KK nicht gezahlt.
Suche also auch noch "das" Allheilmittel.
LG Silke

KaeptnStupsnase hat gesagt…

Willkommen im Club, auf dessen Angehörigkeit man gut und gerne verzichten könnte, gell?!

Ich bin schon lange geplagt, ca. 20 Jahre...als Jugendliche nicht erkannt, dazu noch eine Allergie gegen unsere Katze zu Hause...hat sich das ganze zu allergischem Asthma entwickelt. Über Jahre habe ich alles versucht, diverse Sprays der Schulmedizin, bis hin zu Cortison, aber auch Homöophatie, erstmal entgiften (vom Cortison), dann Eigenblutbehandlung, Immunisierung usw...alles hat nicht wirklich angeschlagen.
Als ich mit meinem Großen schwanger war, hatte ich das Bedürfnis die Sprays abzusetzen (mein Arzt war nicht so dafür)...meine Hebamme hat mir dann die Lungenpunkte akkupunktiert und auch so Dauerpflaster in die Ohrmuscheln gesetzt...das hat bei mir wahnsinnig angeschlagen. Das Asthma hat sich zu normalem Heuschnupfen zurückgebildet und der ist relativ schwach...ich nehme Cetirizin, die helfen mir gut, sind günstiger als Lorano und machen mich auch nicht müde!

Alles in allem würde ich Dir auf jeden Fall den naturheilkundlichen Bereich empfehlen!

LG Simone

Friederike hat gesagt…

mein Mann und meine Tochter nehmen ab etwa Januar/ Februar ein homöopathisches Heuschnupfenmittel. Das hilft. Der Schnupfen ist zwar nicht ganz fort, aber wesentlich besser, so dass man gut mit leben kann. Nur: manchmal vergessen sie, im Januar an das was kommen wird zu denken, dann behandeln wir den akuten Schnupfen. Auch homöopathisch. Ein Versuch ist das auf jeden Fall wert. Es wird auch von Jahr zu Jahr weniger heftig, seit wir auf Homöopathie umgestiegen sind.((Wenn es dich interessiert, kannst du mir gerne eine mail schicken.)
liebe Grüße von
Friederike

Anne hat gesagt…

Hallo Sabine,

mir geht's wie dir. Ich hab's mit 15/16 das erste mal gehabt, dann immer mal mehr mal weniger, jedes Jahr ist anders.

Wie Kathrin nehme ich dann auch bei Bedarf Lorano. Sie wirken wirklich schnell und halten etwa 12 Stunden. Das finde ich schon ziemlich erleichternd.

Einen Besuch bei einer Heilpraktikerin habe ich mir schon lange vorgenommen. Ich habe schon öfter gehört, dass die Homöopathie bei Allergien auch was ausrichten kann. Da gewesen bin ich aber immer noch nicht, es juckt auch gerade noch nix ;-)

Liebe Grüße,
Anne

Sabine hat gesagt…

Hallo,
unser Neffe leidet auch darunter. Er arbeitet im medizinischen Bereich und benutzt nun seit 2 Jahren ein Gerät namens Medinose und sagt, er merkt einen Erfolg dadurch.

Grüsse von Sabine

Corinna hat gesagt…

Huhu,

ich nehme auch Lorano und das hilft bei mir auch sehr gut. Dieses Jahr hab ich aber noch nichts gespürt: ich hoffe darauf, dass es durch die Schwangerschaft vielleicht verschwunden ist - sowas soll's ja geben ;).
Bei meiner Mutter hat Akupunktur geholfen, ist mir aber momentan zu zeitaufwändig.

Wünsche dir eine möglichst beschwerdefreie Zeit!
LG,
Corinna

Fledgling hat gesagt…

1. Mittel mit Loratadine

http://www.3dchem.com/molecules.asp?ID=148

2. Südkalifornien


Du könntest auch die Hauttests untergehen. Vielleicht ist einer der bösten Übeltäter ein unbeliebter Baum in Euerem Garten, der nicht besonders vermisst wird.

Gesundheit, Nancy

püppilottchen hat gesagt…

hi

ich habe heuschnupfen und diverse andere allergien (tiere, nüsse, äpfel...) seit ich denken kann. habe homöopathie und viele ähnliche dinge auch schon probiert, hat alles längerfristig nicht wirklich angschlagen. wenn, wie momentan die birken blühen ist meine schlimmste zeit. ich gehe dann kaum `raus. (momentan eh´ nicht so tragisch, da ich ja noch am renovieren bin :) ). ansonsten nehme ich an tagen, an denen ich rausgehen will, "reactin". dass hilft bei mir gut... und "zaditen" augentropfen. die anderen allergiemittelchen, die hier so empfohlen werden, habe ich auch schon durch; von lorano und telfast, bin ich auch furchtbar müde geworden. es ist auch erwiesen, dass die mittel von jahr zu jahr weniger helfen, denn man gewöhnt sich `dran. dann muß man eben wieder ein neues probieren... werden ja ständig neue auf den markt gebracht, denn heuschnupfen und allergien nehmen ja leider immer mehr zu...

ich habe es inzwischen aufgegeben, dass allheilmittel zu finden. manche jahre sind gut manche jahre, wenn es wenig regnet, der horror...

so, nun mußich weiter aufräumen und staub wegputzen, denn morgen soll der laden wieder brummen.

gglg, nicola